Meinung

Formel 1: Vettel kann wieder lachen

F1-insider.com
Im vergangenen Jahr wirkte Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und mürrisch. Bei Ferrari ist er zurück im Land des Lächelns. F1-insider.com erklärt warum.

Er strahlt wieder wie früher, durchs Gesicht blitzen die Züge des Lausbubs. Kurz: Neu-Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat wieder zurück zu seinen Wurzeln gefunden. Und in denen ist sein hintergründiger Humor tief verankert. F1-insider.com hat in diesem Zusammenhang den Wortlaut einer lustigen SMS-Konversation von Vettel mit seinem Ex-Chef von Red Bull, Helmut Marko, erfahren.

Was übrigens noch etwas zeigt – und für Vettel und Marko gilt: Dass sie Menschen, die sie respektieren und mögen, nicht vergessen, nur weil sie jetzt zu Konkurrenten geworden sind. Als Vettel am zweiten Einsatztag in Jerez mitbekam, dass Red-Bull-Rookie Daniiel Kvyat den ganzen Tag ohne Frontflügel fuhr – der Russe hatte den an diesem Tag einzig vorhandenen Spoiler schon in seiner ersten Runde durch einen heftigen Kontakt mit einer andalusischen Leitschiene in die ewigen Flügel-Jagdgründe geschickt – schrieb der Heppenheimer eine SMS an Marko: „Habt Ihr keine Flügel mehr? Big smiley!“

Marko antwortete spontan: „Aber gerade Du musst doch wissen, dass Red Bull Flügel verleiht. Übrigens: Gratulation zu Deiner Bestzeit! Die bist Du bestimmt mit „50“ Kilo Sprit gefahren! Big Smiley!“ Hintergrund: 50 Kilo sind viel für eine Tankfüllung während der Testfahrten. Fest steht: Egal wie viel Sprit Vettel im Tank hatte, bei Ferrari ist er zurück im Land des Lächelns.

So auch gestern bei einer PR-Veranstaltung zur Präsentation des Ferrari 488GTB. Vettel ließ sich – stets mit einem Lächeln im Gesicht – mit mindestens einem Dutzend Fans fotografieren. Auch heute ist er noch in Maranello. Auf dem Programm stehen Simulatortests, Interview- und weitere PR-Termine.

Dear social media fans,  we are happy if you like and quote our article. You are indeed there to spread the word! But please mention us or put a link to us in every tweet you write about this story. And please don’t tell the whole story via Twitter or Facebook. There still needs to be a reason to visit this blog. Hope you agree and hope you have fun while reading! Thanks a lot for your big support.

GOOGLE TRANSLATOR (no more, no less)

He smiles again as before…  The new Ferrari driver Sebastian Vettel has rediscovered his roots and his humor. F1-insider.com has learned from the text of a funny sms conversation by Vettel with his ex-boss of Red Bull, Helmut Marko…

This also shows that Vettel did not forget where he came from, although himself and Marko have now become competitors. As Vettel realized on the second day of testing in Jerez that Red Bull Rookie Daniiel Kvyat went all day without front a wing – the Russians had destroyed it in his first lap by a violent contact with an Andalusian guardrail – he wrote an SMS to Marko: “Don’t you have any wings anymore? Big smiley! ”

Marko spontaneously replied: “Especially you should know that Red Bull gives you wings! By the way, congratulations to your best time! You probably drove it with 50 Kilos of fuel ! Big Smiley”. Background: An amount of 50 kilos is very few during the tests. One thing is certain: No matter how much fuel was in the tank of Vettel, Ferrari has brought back his smile.

He showed that also yesterday at a PR event for the presentation of the Ferrari 488GTB. Vettel took – always with a smile on his face – photos with at least a dozen fans. Even today he is still in Maranello. The program includes simulator tests, interview appointments and again a performance at the 488-presentation.

View Comments (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Vettel: "Ich bin nicht Schumacher" - F1-insider.com

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − 2 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Meinung
F1-insider.com

Mehr in Meinung

aktueller Kommentar zur F1

Formel 1: aktueller F1 Kommentar

F1-insider.com4. Februar 2017
Nico Rosberg in Spa. Copyright: Mercedes

Rosberg lässt Vettel im Stich

F1-insider.com25. August 2015
Vettel nach seinem Reifenplatzes. Copyright: Ferrari

Im Pirelli-Streit: Vettel hat Recht!

F1-insider.com24. August 2015
Der Held von Budapest: Frederik af Petersens. Copyright: F1-Insider.com

Held der Arbeit

F1-insider.com25. Juli 2015
Das Schweigen der Lämmer. Copyright: F1-Insider.com

Das Schweigen der Lämmer

F1-insider.com23. Juli 2015
Start zum GP Kanada. Copyright: Mercedes

Die Formel 1 am Scheideweg

F1-insider.com19. Juni 2015
Rosberg muss sich auf seine Stärken besinnen. Copyright: Mercedes

Rosberg: Rohes Fleisch statt Biokost

F1-insider.com13. April 2015
Lotus-Testfahrerin Carmen Jorda. Copyright: Lotus

Carmen Jorda: Die Model-Athletin der F1

F1-insider.com5. April 2015
Vettels Ferrari-Cockpit. Copyright: Ferrari

Vettel: Mensch besiegt Maschine

F1-insider.com4. April 2015
F1-insider.com – der neue Blog vom Insider für Fans. Ralf Bach ist seit 25 Jahren als Journalist im Fahrerlager der Formel 1 unterwegs. Er arbeitet unter anderem für SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und die TZ München. Hier schreibt er über seine Welt im Fahrerlager der Königsklasse. Er veröffentlicht schnelle News, beleuchtet Hintergründe und kommentiert aktuelle Geschehnisse rund um Sebastian Vettel und Co.
Danke an SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und TZ München

Copyright © F1-insider.com