Formel 1: Vettel überrascht Ferrari

Sebastian Vettel hat bei Ferrari alle mit seinem Fahrkönnen und seinem Notizblock überrascht. Aber an der Formel-1-Spitze ist Ferrari damit noch nicht.
F1-insider.com

Sebastian Vettels (27) Notizbuch in schwarzem Leder ist jetzt schon das Gesprächsthema unter den Formel-1-Fans. Bei den ersten Testfahrten in Jerez war er ständig damit zu sehen – wenn er es aus der Hand gab, dann nur an seine Pressesprecherin Britta Roeske. SPORT BILD zitiert jetzt einen hochrangigen Ferrari-Techniker mit den Worten: „So etwas haben wir noch nie bei einem unserer Fahrer gesehen. Nicht einmal bei Michael Schumacher. Darin ragt Sebastian jetzt schon heraus.“

Ferrari ist überrascht von Sebastian Vettel. Von seiner Lockerheit, von seinem Fahrkönnen, von seinen Fähigkeiten technisches Feedback zu geben. SPORT BILD berichtet, wie detailliert Vettel in den Briefings offenbar jede Kurve in ihre Einzelteile zerlegt hat. Das waren die Italiener bislang offenbar nicht gewohnt. Mit Vettel zieht bei Ferrari erstmals in der Nach-Schumacher-Ära wieder Perfektionismus ein.

Vettel beim ersten Ferrari-Test.. Copyright: Ferrari

Vettel beim ersten Ferrari-Test.. Copyright: Ferrari

Doch bei aller Euphorie um den Vierfachweltmeister und den SF15-T, von dem Vettel gegenüber Vertrauten positiv gesprochen haben soll; bei Ferrari bleibt man realistisch. Laut SPORT BILD-Informationen soll 2015 nur die Basis gelegt werden – für den WM-Kampf 2016. Internen Berechnungen zufolge ist der SF15-T bislang 1,2 Sekunden schneller als sein Vorgänger. Doch der Rückstand auf Mercedes wird immer noch auf acht Zehntelsekunden geschätzt.

Zwischen Mercedes und Ferrari liegen nach Informationen von F1-insider.com derzeit noch Williams, die in Jerez nur mit dem alten Mercedes-Motor fuhren, und Red Bull – ebenfalls noch nicht mit der neuesten Renault-Ausbaustufe unterwegs. Etwa eine halbe Sekunde hinter Ferrari rangiert derzeit das Sauber-Team, das von der verbesserten Ferrari-Antriebseinheit profitiert. Zu Lotus, Force India und Honda liegen noch nicht genügend Daten vor, um deren Position realistisch einzuschätzen.

Mehr zu Sebastian Vettel und seiner neuen Welt bei Ferrari lesen Sie hier.

GOOGLE TRANSLATOR (no more, no less)

Sebastian Vettel (27) Notebook in black leather is now the topic of conversation amongst the Formula 1 fans. In the first test in Jerez, he was constantly seen with it – if he gave it out of hand, then only to his spokeswoman Britta Roeske. SPORT BILD now quoted a senior Ferrari technicians with the words: “This is something we have never seen with any of our drivers. Not even with Michael Schumacher. This is something Sebastian stands already out on. “

Ferrari is surprised by Sebastian Vettel. From his personality to his driving skills and his abilities in technical feedback. SPORT BILD reports how detailed Vettel in the briefings apparently has broken down each curve into its single parts. This was something the Italians so far were apparently not used to. With Vettel at Ferrari for the first time in the post-Schumacher era there is again a perfectionist.

But in spite of all the hype around the quadruple world champion and the SF15-T, about which Vettel has spoken positively with intimates; Ferrari stays realistic. According to SPORT BILD information 2015 only the base shall be placed – to be prepared for 2016 world title fight. According to internal calculations, the SF15-T is currently 1.2 seconds faster than its predecessor. But the gap to Mercedes is still estimated to eight tenths of a second.

F1-insider.com learned: Between Mercedes and Ferrari you can currently find Williams, which drove in Jerez with the old Mercedes engine, and Red Bull – also not with the latest Renault-PU on road. About half a second behind Ferrari is currently ranked the Sauber team, which benefits from the improved Ferrari power unit. Lotus, Force India and Honda are not yet enough data to realistically assess their position.

More about Sebastian Vettel and his new world at Ferrari, click here.

View Comments (6)

6 Kommentare

  1. Pingback: Ferrari: Das sagt(e) Vettels Renningenieur - F1-insider.com

  2. Pingback: Formel 1: McLaren will Ferrari kopieren - F1-insider.com

  3. Johnk202

    28. Februar 2015 at 8:40 am

    Spot lets start off perform on this writeup, I seriously consider this astounding internet site needs much more consideration. Ill apt to become once again to find out to read considerably a lot more, thank you that information. eekafccdcdfk

  4. Johnk624

    28. Februar 2015 at 8:52 am

    Hey! Do you know if they make any plugins to help with Search Engine Optimization? I’m trying to get my blog to rank for some targeted keywords but I’m not seeing very good gains. If you know of any please share. Many thanks! fdcaggfdedfg

  5. Smithg688

    28. Februar 2015 at 8:52 am

    A big thank you for your article.Really thank you! Cool. efdfffbaeddfbcee

  6. visit

    18. März 2015 at 5:46 am

    I simply want to tell you that I am beginner to blogging and site-building and really liked this website. Most likely I’m going to bookmark your blog post . You really have beneficial writings. Thank you for sharing your blog.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ acht = 13

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Hintergrund
F1-insider.com

Mehr in Hintergrund

Vettel und Räikkönen bei der Fahrerparade in Mexiko. Copyright: Ferrari

Kimi: Das Verhältnis zu Vettel ist das beste

F1-insider.com7. November 2015
Womit fährt Red Bull 2016? Copyright: Red Bull

Motoren oder nicht? Märchenstunde um Red Bull

F1-insider.com10. Oktober 2015
Pascal Wehrlein in der DTM. Copyright: Mercedes

Wehrlein: Erst DTM-Titel, dann Formel 1?

F1-insider.com2. Oktober 2015
Red Bull hinter Ferrari. Das könnte Vettel noch helfen. Copyright: Red Bull

Red Bull könnte Vettel helfen

F1-insider.com25. September 2015
Mercedes-Lenkrad. Copyright: Mercedes

Rätselraten um Mercedes und Renault

F1-insider.com20. September 2015
Lewis Hamilton im Mercedes. Copyright: Mercedes

Hamilton auf Jahre nicht zu stoppen

F1-insider.com18. September 2015
Mercedes-F1-Motor. Copyright: Hersteller

Ferrari und Honda wollen frei entwickeln

F1-insider.com16. September 2015
Mercedes fährt mit neuem Motor. Copyright: Mercedes

Mercedes’ neuer Wundermotor

F1-insider.com15. September 2015
Schumacher in der AUTO ZEITUNG 1991

Historie: Schumachers Debüt in Spa

F1-insider.com15. September 2015
F1-insider.com – der neue Blog vom Insider für Fans. Ralf Bach ist seit 25 Jahren als Journalist im Fahrerlager der Formel 1 unterwegs. Er arbeitet unter anderem für SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und die TZ München. Hier schreibt er über seine Welt im Fahrerlager der Königsklasse. Er veröffentlicht schnelle News, beleuchtet Hintergründe und kommentiert aktuelle Geschehnisse rund um Sebastian Vettel und Co.
Danke an SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und TZ München

Copyright © F1-insider.com