Vettels Ferrari-Helm keine Schumacher-Kopie!

Hat Sebastian Vettel sein Ferrari-Helmdesign bei Michael Schumacher abgeschaut. Seine Sprecherin und Designer Munser dementieren das.
F1-insider.com

In Italien tauchten am Montag Bilder von einem Schumacher-Helm aus dem Jahr 1985 auf. Darauf trägt der Rekordweltmeister wie Vettel beim letzten Test einen Kopfschutz mit Deutschland-Flagge in Form eines Längsstreifens. Gleich wird spekuliert: Vettel hat sein großes Idol kopiert!

Stimmt aber nicht: Die Helmdesigns gleichen sich zufällig. F1-insider.com weiß: Helmdesigner Jens Munser hatte Vettel verschiedene Designs mit unterschiedlichen Längsstreifen vorgeschlagen. Der Vierfach-Weltmeister entschied sich für eine Variante mit leicht nach rechts versetztem Streifen, wollte den aber in den Farben der Deutschland-Flagge aufgetragen haben.

Von Schumacher fiel beim Ideen-Ping-Pong mit Munser kein Wort. Der Designer aus Salzgitter gibt zu: „Das Schumacher-Design, das jetzt aufgetaucht ist, kannte ich so gar nicht.“ Auch von Vettel-Sprecherin Britta Roeske ist zu hören, dass das Design unabhängig von Schumacher entstanden ist. Vettel habe wie Munser von diesem Flaggen-Muster aus 1985 nichts gewusst.

Munser erklärt die Details: „Den Streifen, der von vorn nach hinten läuft, unsymmetrisch neben der Mitte zu platzieren war mein Vorschlag. Ursprünglich wollte ich den Helm damit in zwei unterschiedlichen Farben aufteilen. Aber der weiße Helm bei Sebastians erster Ausfahrt im November hat uns beiden so gut gefallen, das wir dabei geblieben sind.“

Und weiter: „Das Schumi-Design muss aus der Zeit 1983 bis 85 stammen, in der es nicht unüblich war auch mal farbiges Klebeband auf den Helm zu kleben. Das erklärt auch, warum die Flagge auf anderen Bildern aus der Zeit mal an der Seite war und mal oben auf dem Helm. Von einem Schumi-typischen Helmdesign zu reden wäre etwas übertrieben. Für mich begann das erst mit der Flagge an der Seite und mit dem blauen Deckel, auf den später die sieben Sterne lackiert wurden.“

Interessant übrigens: Auch Heinz-Harald Frentzen und Stefan Bellof hatten in ihren Helmen schon die Farben Schwarz-Rot-Gold in Streifen-Form verarbeitet.

Mehr zu Vettels neuem Helmdesign und warum es doch noch etwas mit Michael Schumacher zu tun hat, lesen Sie hier!

GOOGLE TRANSLATOR (no more, no less)

In Italy emerged images of a Schumacher helmet from 1985 on Monday. It carries – like the world champion Vettel at the last test – a head protection with a german flag in the shape of a longitudinal strip. Immediately it was speculated: Vettel has copied his great idol!

This is not so: The helmet designs are similar by accident. F1-insider.com knows: helmet designer Jens Munser proposed Vettel styles with different stripes. The quadruple world champion decided to use a version with slightly offset to the right strip, but wanted to have it plotted in the colors of Germany flag.

Schumacher was no word in the ideas-ping-pong with Munser. The designer from Salzgitter admits: “I did not even know the Schumacher design.” Even Vettel spokeswoman Britta Roeske is heard that the design is developed independently from Schumacher. Vettel also had not known about this Flag pattern of 1985.

Munser explains the details: “The stripe running from front to back, unbalanced place by the middle was my suggestion. I originally wanted the helmet a divide in two different colors. But the white helmet at Sebastian’s first exit in November we both liked it so much that we are stuck with it. ”

He continued: “The Schumi design must originate from the 1983-85 period in which it was not uncommon sometimes to stick a colored tape on the helmet. This also explains why the flag on other images from the period time was on the side and once on top of the helmet. From a Schumi typical helmet design to speak would be somewhat exaggerated. For me, it began with the flag on the side and with the blue lid, on which later of the seven stars were painted. “

Interesting: Even Heinz-Harald Frentzen and Stefan Bellof had in their helmets before the colors black, red and gold stripes in processed form.

More about Vettel’s helmet design and what it still has to do with Schumacher you read here!

View Comments (2)

2 Kommentare

  1. Pingback: Formel 1: Vettel überrascht Ferrari - F1-insider.com

  2. Pingback: Vettel mit Chrom-Helm - F1-insider.com

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 × = vierzig acht

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

News
F1-insider.com

Mehr in News

Formel 1

Formel 1 aktuell: Alle F1-News 2017

F1-insider.com4. Februar 2017
Red Bull macht mit beiden Teams weiter

Kein TAG wie jeder andere

F1-insider.com4. Dezember 2015
Red Bull lässt die Funken sprühen – in der F1 auch 2016. Copyright: Red Bull

Marko bestätigt: Red Bull bleibt in der Formel 1

F1-insider.com13. November 2015
Vettel und Räikkönen bei der Fahrerparade in Mexiko. Copyright: Ferrari

Kimi: Das Verhältnis zu Vettel ist das beste

F1-insider.com7. November 2015
Mercedes-V6-F1-Motor

Todt stimmt neuem V6-Motorkonzept zu

F1-insider.com16. Oktober 2015
Womit fährt Red Bull 2016? Copyright: Red Bull

Motoren oder nicht? Märchenstunde um Red Bull

F1-insider.com10. Oktober 2015
Pascal Wehrlein in der DTM. Copyright: Mercedes

Wehrlein: Erst DTM-Titel, dann Formel 1?

F1-insider.com2. Oktober 2015
Sauber in Suzuka. Copyright: Sauber

EU: Sauber und Force India klagen

F1-insider.com29. September 2015
Red Bull in Suzuka. Copyright: Red Bull

Ferrari bietet Red Bull alte Motoren

F1-insider.com26. September 2015
F1-insider.com – der neue Blog vom Insider für Fans. Ralf Bach ist seit 25 Jahren als Journalist im Fahrerlager der Formel 1 unterwegs. Er arbeitet unter anderem für SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und die TZ München. Hier schreibt er über seine Welt im Fahrerlager der Königsklasse. Er veröffentlicht schnelle News, beleuchtet Hintergründe und kommentiert aktuelle Geschehnisse rund um Sebastian Vettel und Co.
Danke an SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und TZ München

Copyright © F1-insider.com