Im Fall Pirelli: Jordan kritisiert Vettel

F1-insider.com

Nach seinem Wutausbruch wegen des Reifenplatzers beim Großen Preis von Belgien steht Ferrari-Pilot Sebastian Vettel (28) vorm Heimspiel am nächsten Wochenende in Monza besonders unter Druck. „Sebastian muss nachdenken, bevor er einen Weltkonzern wie Pirelli öffentlich an den Pranger stellt“, kritisiert Ex-Teamchef Eddie Jordan gegenüber SPORT BILD. 

Eddie Jordan weiter: „Vettel wollte um jeden Preis eine Chance auf den Titel behalten. Deshalb ging Ferrari so großes Risiko. Und deshalb war Sebastian auch so enttäuscht. Den Titel kann er jetzt mit 67 Punkten Rückstand vergessen.“

Allein: Vettel hat auch Fürsprecher. Mehrere Experten betonten, dass solche Platzer einfach nicht passieren dürfen. Hintergrund: Rosberg und Vettel hatten mehr als 300 km/h drauf, als die Reifen ohne Vorwarnung explodierten. Für Vettels These spricht auch die Analyse Ferraris. Die Scuderia stellte fest, dass der Reifen noch keine starken Abnutzungserscheinungen gezeigt hatte. Deshalb schließen Insider ein strukturelles Pro­blem der Reifen nicht aus.


 

Wenn Euch der Artikel gefallen hat, klickt bitte auf eine Anzeige. Nur so kann ich diese Webseite weiter finanzieren. Danke!

If you like our article, please klick on one of the ads. That’s how I can afford to make this website run.

View Comments (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Michelin will Reifenduell gegen Pirelli - F1-insider.com

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Schutz vor Spam, bitte diese Aufagabe lösen. *

News
F1-insider.com

Mehr in News

Ferrari-Star Sebastian Vettel

Formel 1- Vettel: Er wechselt sogar den Stromanbieter selbst

F1-insider.com29. September 2017
Pascal Wehrlein Formel 1

Formel 1 – Wehrlein: Williams eine Option

F1-insider.com28. September 2017
Vettel im Ferrari

Formel 1: Ferrari bekommt große Ohren

F1-insider.com28. September 2017
Formel 1 2017

Formel 1 aktuell: Hamiltons Angst vorm Ausfall

F1-insider.com28. September 2017
aktueller Kommentar zur F1

Formel 1: Warum nicht Wehrlein?

F1-insider.com4. Februar 2017

Kein TAG wie jeder andere

F1-insider.com4. Dezember 2015
Red Bull lässt die Funken sprühen – in der F1 auch 2016. Copyright: Red Bull

Marko bestätigt: Red Bull bleibt in der Formel 1

F1-insider.com13. November 2015
Vettel und Räikkönen bei der Fahrerparade in Mexiko. Copyright: Ferrari

Kimi: Das Verhältnis zu Vettel ist das beste

F1-insider.com7. November 2015
Mercedes-V6-F1-Motor

Todt stimmt neuem V6-Motorkonzept zu

F1-insider.com16. Oktober 2015
F1-insider.com – der neue Blog vom Insider für Fans. Ralf Bach ist seit 25 Jahren als Journalist im Fahrerlager der Formel 1 unterwegs. Er arbeitet unter anderem für SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und die TZ München. Hier schreibt er über seine Welt im Fahrerlager der Königsklasse. Er veröffentlicht schnelle News, beleuchtet Hintergründe und kommentiert aktuelle Geschehnisse rund um Sebastian Vettel und Co.
Danke an SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und TZ München

Copyright © F1-insider.com