Red Bull: „Haben das beste Chassis“

F1-insider.com

Immer wieder drohte Red Bull zuletzt mit einem Ausstieg aus der Formel 1. Doch dieses Szenario spielt nun offenbar eine immer kleinere Rolle.

Die neuen Regeln ab 2017, das sagte Red Bull-Motorsportchef Helmut Marko schon am Freitag auf dieser Webseite, „sind zumindest ein Schritt in die richtige Richtung.“ Marko erklärt in AUTO BILD MOTORSPORT: „Optisch wird das Auto aggressiver wirken und schwieriger für den Fahrer zu beherrschen sein. Das ist das, was wir anstreben. Und Mateschitz (Red-Bull-Boss; d. Red.) ist Gott sei dank ein Motorsportfan, der in der Kombination mit den Marketing-Möglichkeiten die Formel 1 als optimale Plattform sieht. Voraussetzung: Das Produkt muss für den Fan stimmen. Und wir müssen eine Chance haben zu gewinnen. Deshalb brauchen wir kurzfristig ein siegfähiges Triebwerk.“

Marko kämpft um einen starken Antrieb!

Kurzfristig heiße, so der Österreicher, „in den nächsten zwei Jahren.“ Marko darüber, ob Renault ein siebfähiges Triebwerk bauen kann: „Das nächste Renault-Update kommt in Sotschi (11. 10.). Dann werden wir sehen.“

Allein: Red Bull hat zuletzt einen großen Schritt gemacht. Marko: „Trotz PS-Manko haben wir seit Ungarn wieder das beste Chassis. Das können wir aus den GPS-Daten herauslesen. Der beste Beweis ist Daniel Ricciardo. Der hatte gleich wieder Vertrauen ins Auto. Als hätte es plötzlich in seinem Kopf ,klick‘ gemacht.“

Das heißt aber auch, das Chassis war am Anfang der Saison nicht so gut.
„Ja“, gibt Marko zu, „wir hatten Probleme. Dann habe ich meinen Leuten gesagt: Hallo? Nur weil wir nicht den besten Motor haben, heißt das nicht, dass wir auf der Chassisseite nicht alles versuchen müssen, um in diesem Bereich die Besten zu sein.“


 

Wenn Euch der Artikel gefallen hat, klickt bitte auf eine Anzeige. Nur so kann ich diese Webseite weiter finanzieren. Danke!

If you like our article, please klick on one of the ads. That’s how I can afford to make this website run.

View Comments (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Renault verschiebt Motor-Update - F1-insider.com

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Schutz vor Spam, bitte diese Aufagabe lösen. *

Hintergrund
F1-insider.com

Mehr in Hintergrund

Lewis Hamilton Mercedes

Formel 1 – Lewis Hamilton: Verwirrung um Anti-Trump-Video

F1-insider.com29. September 2017
Ferrari-Star Sebastian Vettel

Formel 1- Vettel: Er wechselt sogar den Stromanbieter selbst

F1-insider.com29. September 2017
Pascal Wehrlein Formel 1

Formel 1 – Wehrlein: Williams eine Option

F1-insider.com28. September 2017
Vettel und Räikkönen bei der Fahrerparade in Mexiko. Copyright: Ferrari

Kimi: Das Verhältnis zu Vettel ist das beste

F1-insider.com7. November 2015
Womit fährt Red Bull 2016? Copyright: Red Bull

Motoren oder nicht? Märchenstunde um Red Bull

F1-insider.com10. Oktober 2015
Pascal Wehrlein in der DTM. Copyright: Mercedes

Wehrlein: Erst DTM-Titel, dann Formel 1?

F1-insider.com2. Oktober 2015
Red Bull hinter Ferrari. Das könnte Vettel noch helfen. Copyright: Red Bull

Red Bull könnte Vettel helfen

F1-insider.com25. September 2015
Mercedes-Lenkrad. Copyright: Mercedes

Rätselraten um Mercedes und Renault

F1-insider.com20. September 2015
Lewis Hamilton im Mercedes. Copyright: Mercedes

Hamilton auf Jahre nicht zu stoppen

F1-insider.com18. September 2015
F1-insider.com – der neue Blog vom Insider für Fans. Ralf Bach ist seit 25 Jahren als Journalist im Fahrerlager der Formel 1 unterwegs. Er arbeitet unter anderem für SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und die TZ München. Hier schreibt er über seine Welt im Fahrerlager der Königsklasse. Er veröffentlicht schnelle News, beleuchtet Hintergründe und kommentiert aktuelle Geschehnisse rund um Sebastian Vettel und Co.
Danke an SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und TZ München

Copyright © F1-insider.com