Verstappen: Für Red Bull unverkäuflich

F1-insider.com

Der Hype um Max Verstappen (17) – er wird immer größer. In seiner niederländischen Heimat erinnert der Boom um den jüngsten Formel-1-Pilot aller Zeiten an die Euphorie, die Michael Schumacher bei seinem Formel-1-Debüt 1991 in Deutschland ausgelöst hatte. Nach seinem erst dritten Formel-1-Rennen wird in den Niederlanden bereits um die Zukunft des holländischen Wunderknaben spekuliert.

Wenn Toro Rosso – so die Gerüchte – an Renault verkauft wird, wäre Verstappen frei, heißt es in seiner Heimat. Dann hätte angeblich Mercedes Interesse, ihn zu verpflichten. F1-Insider.com fragte bei Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko nach. Marko: „Toro Rosso wird nicht verkauft. Wenn überhaupt wird es ein Sponsoring geben.“ Und zu Verstappen sagt der Grazer: „Er hat einen längerfristigen Vertrag mit Red-Bull-Racing, nicht mit Toro Rosso.“

Auch Mercedes oder anderen Teams, die Verstappen angeblich mit einer zweistelligen Millionensumme aus dem Vertrag herauskaufen wollen, erteilt Marko eine Absage: „Wir sind nicht käuflich.“ Marko kann das immense Interesse an seinem Schützling aber dennoch verstehen. „Max macht einen tollen Job. Wie er in China überholt hat, war schon Extraklasse. Aber noch beeindruckender war, wie er mit dem Motorschaden, der ihn kurz vor Rennende aus den Punkten und dem Rennen warf, umging. Er blieb ganz ruhig und lamentierte nicht.“ Das erinnerte an Sebastian Vettel in Korea 2010.

Zu Verstappens Zukunft sagt Marko: „Er soll sich weiter in Ruhe entwickeln, dann sehen wir mal weiter.“ Ein Aufstieg bereits 2016 zu Red Bull Racing ist laut Marko aber auf jeden Fall “eine Option”.

View Comments (2)

2 Kommentare

  1. To the Max

    17. April 2015 at 10:46 am

    Die Formel 1 hat ein neuer Star: MAX Verstappen! Ohne Motorschaden NICHT zu halten! Wer ist Hamilton oder Vettel? Verstappen hat die Zukunft! Ganz sicher!

  2. Pingback: (Noch) kein Ferrari! Verstappen hat langfristigen Vertrag - F1-insider.com

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 + = acht

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Hintergrund
F1-insider.com

Mehr in Hintergrund

Vettel und Räikkönen bei der Fahrerparade in Mexiko. Copyright: Ferrari

Kimi: Das Verhältnis zu Vettel ist das beste

F1-insider.com7. November 2015
Womit fährt Red Bull 2016? Copyright: Red Bull

Motoren oder nicht? Märchenstunde um Red Bull

F1-insider.com10. Oktober 2015
Pascal Wehrlein in der DTM. Copyright: Mercedes

Wehrlein: Erst DTM-Titel, dann Formel 1?

F1-insider.com2. Oktober 2015
Red Bull hinter Ferrari. Das könnte Vettel noch helfen. Copyright: Red Bull

Red Bull könnte Vettel helfen

F1-insider.com25. September 2015
Mercedes-Lenkrad. Copyright: Mercedes

Rätselraten um Mercedes und Renault

F1-insider.com20. September 2015
Lewis Hamilton im Mercedes. Copyright: Mercedes

Hamilton auf Jahre nicht zu stoppen

F1-insider.com18. September 2015
Mercedes-F1-Motor. Copyright: Hersteller

Ferrari und Honda wollen frei entwickeln

F1-insider.com16. September 2015
Mercedes fährt mit neuem Motor. Copyright: Mercedes

Mercedes’ neuer Wundermotor

F1-insider.com15. September 2015
Schumacher in der AUTO ZEITUNG 1991

Historie: Schumachers Debüt in Spa

F1-insider.com15. September 2015
F1-insider.com – der neue Blog vom Insider für Fans. Ralf Bach ist seit 25 Jahren als Journalist im Fahrerlager der Formel 1 unterwegs. Er arbeitet unter anderem für SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und die TZ München. Hier schreibt er über seine Welt im Fahrerlager der Königsklasse. Er veröffentlicht schnelle News, beleuchtet Hintergründe und kommentiert aktuelle Geschehnisse rund um Sebastian Vettel und Co.
Danke an SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und TZ München

Copyright © F1-insider.com