F1 Chinese Grand Prix 2019 race results

Lewis Hamiltons Silberpfeil glänzt beim 1000. Grand Prix der Formel 1. Nach der Niederlage im Qualifying schlägt der Weltmeister im Rennen zurück und holt vor seinem Teamkollegen und Pole-Mann Valtteri Bottas seinen 75. Sieg.

Sebastian Vettel (Ferrari) kommt auf Rang drei ins Ziel – nach Stallorder für den Deutschen und heftigen Diskussionen am Boxenfunk seines Teamkollegen Charles Leclerc. Der Monegasse muss Vettel in der Anfangsphase vorbeilassen und reagiert genervt. Am Ende wird er hinter Max Verstappen nur Fünfter. Vettel dagegen hat keine Chance auf den Sieg, auch der Punkt für die schnellste Rennrunde wird ihm im letzten Umlauf noch von Pierre Gasly (Red Bull) geklaut

„Ich hatte das Gefühl, ich bin schneller, es war aber schwierig den Rhythmus zu finden“, sagt Vettel. „Wenn man das ganze Rennen sieht, war es – glaube ich – fair. Wir haben jetzt Hausaufgaben zu machen. Das war ein gutes Ergebnis, aber kein großartiges. Mercedes war heute zu schnell für uns.“

Nico Hülkenberg muss seinen Renault mit Technikdefekt (MGU-K) in der Garage abstellen. Die gesamte Renn-Analyse hier lesen.

Renn-Ergebniss

POSDRIVERCARLAPSGAP
1Lewis HamiltonMercedes561h32m06.350s
2Valtteri BottasMercedes566.552s
3Sebastian VettelFerrari5613.744s
4Max VerstappenRed Bull/Honda5627.627s
5Charles LeclercFerrari5631.276s
6Pierre GaslyRed Bull/Honda561m29.307s
7Daniel RicciardoRenault551 Lap
8Sergio PerezRacing Point/Mercedes551 Lap
9Kimi RaikkonenAlfa Romeo/Ferrari551 Lap
10Alexander AlbonToro Rosso/Honda551 Lap
11Romain GrosjeanHaas/Ferrari551 Lap
12Lance StrollRacing Point/Mercedes551 Lap
13Kevin MagnussenHaas/Ferrari551 Lap
14Carlos Sainz Jr.McLaren/Renault551 Lap
15Antonio GiovinazziAlfa Romeo/Ferrari551 Lap
16George RussellWilliams/Mercedes542 Laps
17Robert KubicaWilliams/Mercedes542 Laps
18Lando NorrisMcLaren/Renault50Not running
Daniil KvyatToro Rosso/Honda41Retirement
Nico HulkenbergRenault16Retirement

Qualifying Ergebnisse

Mercedes-Machtdemonstration im Qualifying zum Jubiläums Grand Prix: WM-Spitzenreiter Valtteri Bottas startet von der Pole-Position ins 1000. Formel-1-Rennen der Geschichte. Der Finne setzt sich mit einer Rundenzeit von 1:31.547 Minuten um gerade mal 23 Tausendstel vor Teamkollege Lewis Hamilton durch.Ergebnisse im

Für Bottas ist es die siebte Pole in der Königsklasse, seine erste seit dem Russland GP im Vorjahr. “Es war ein gutes Wochenende bis jetzt. Ich habe mich heute schon im Training wohlgefühlt, nur in Q3 war es dann ziemlich schwierig, die perfekte Runde hinzubekommen”, sagt Bottas – und gibt der Konkurrenz damit zu denken: “Meine Runde war okay, aber nicht komplett – zum Glück war sie immer noch gut genug.”

Die Top-3 im Qualifying: Hamilton, Bottas und VettelFür die zuletzt in Bahrain so schnellen Ferrari ist das Qualifying zumindest ein kleiner Rückschlag: Drei Zehntel fehlen Sebastian Vettel auf Platz drei zur Pole. “Sie sind von Beginn der Session an besser reingekommen als wir”, sagt Vettel zu den fliegenden Silberpfeilen. Trotzdem findet der Deutsche: “Für uns war es eine gute Session. Ein bisschen was war vielleicht noch drin, aber nicht genug, um sie heute zu schlagen.”

Das Renault-interne Duell um Rang sieben geht diesmal an Daniel Ricciardo, der sich knappe vier Tausendstel vor seinem deutschen Stallkollegen Nico Hülkenberg durchsetzt.Enttäuschung hingegen bei Routinier Kimi Räikkönen auf Platz 13. Nach 53 Rennen in Folge (neuer Rekord) verpasst der Alfa-Romeo-Pilot erstmals seit dem Ungarn GP 2016 wieder den Einzug ins Q3.

Gar nicht erst am Qualifying teilnehmen kann Toro-Rosso-Rookie Alex Albon. Der Thailänder zerstört sein Chassis schon im Abschlusstraining am Vormittag (Ortszeit) mit einem Crash in der Zielkurve:

Provisional Starting Grid

POSDRIVERCARTIMEGAP
1Valtteri BottasMercedes1m31.547s
2Lewis HamiltonMercedes1m31.570s0.023s
3Sebastian VettelFerrari1m31.848s0.301s
4Charles LeclercFerrari1m31.865s0.318s
5Max VerstappenRed Bull/Honda1m32.089s0.542s
6Pierre GaslyRed Bull/Honda1m32.930s1.383s
7Daniel RicciardoRenault1m32.958s1.411s
8Nico HulkenbergRenault1m32.962s1.415s
9Kevin MagnussenHaas/Ferrari
10Romain GrosjeanHaas/Ferrari
11Daniil KvyatToro Rosso/Honda1m33.236s
12Sergio PerezRacing Point/Mercedes1m33.299s
13Kimi RaikkonenAlfa Romeo/Ferrari1m33.419s
14Carlos Sainz Jr.McLaren/Renault1m33.523s
15Lando NorrisMcLaren/Renault1m33.967s
16Lance StrollRacing Point/Mercedes1m34.292s
17George RussellWilliams/Mercedes1m35.253s
18Robert KubicaWilliams/Mercedes1m35.281s
19Antonio GiovinazziAlfa Romeo/Ferrari
20Alexander AlbonToro Rosso/Honda

Freitag: 3. Freies Training

Bottas schnellster bevor Albon crash.

Albon thumps into the wall as FP3 draws to a close

Great to see him walk away 👍

Toro Rosso will need a minor miracle to get the car ready for qualifying 😬#ChineseGP 🇨🇳 #Race1000 pic.twitter.com/guBKgi7AlH— Formula 1 (@F1) 13. April 2019

POSDRIVERCARTIMEGAPLAPS
1Valtteri BottasMercedes1m32.830s11
2Sebastian VettelFerrari1m33.222s0.392s12
3Charles LeclercFerrari1m33.248s0.418s10
4Lewis HamiltonMercedes1m33.689s0.859s10
5Nico HulkenbergRenault1m33.974s1.144s11
6Kimi RaikkonenAlfa Romeo/Ferrari1m34.246s1.416s14
7Max VerstappenRed Bull/Honda1m34.447s1.617s5
8Carlos Sainz Jr.McLaren/Renault1m34.510s1.680s9
9Alexander AlbonToro Rosso/Honda1m34.600s1.770s11
10Daniil KvyatToro Rosso/Honda1m34.783s1.953s10
11Lando NorrisMcLaren/Renault1m34.938s2.108s11
12Sergio PerezRacing Point/Mercedes1m35.078s2.248s9
13Daniel RicciardoRenault1m35.142s2.312s11
14Lance StrollRacing Point/Mercedes1m35.223s2.393s10
15Pierre GaslyRed Bull/Honda1m35.326s2.496s8
16Antonio GiovinazziAlfa Romeo/Ferrari1m35.726s2.896s12
17Romain GrosjeanHaas/Ferrari1m35.771s2.941s14
18Kevin MagnussenHaas/Ferrari1m35.998s3.168s15
19George RussellWilliams/Mercedes1m36.124s3.294s10
20Robert KubicaWilliams/Mercedes1m36.176s3.346s11

Freitag: 2. Freies Training

Sebastian Vettel zweiter im 2. Freien Training hinter Valtteri Bottos (+0.027s). Charles Leclerc nür 7. Lewis Hamilton hardert noch mit seiner Abstimmung.

POSDRIVERCARTIMEGAPLAPS
1Valtteri BottasMercedes1m33.330s37
2Sebastian VettelFerrari1m33.357s0.027s33
3Max VerstappenRed Bull/Honda1m33.551s0.221s29
4Lewis HamiltonMercedes1m34.037s0.707s32
5Nico HulkenbergRenault1m34.096s0.766s31
6Carlos Sainz Jr.McLaren/Renault1m34.141s0.811s36
7Charles LeclercFerrari1m34.158s0.828s13
8Lando NorrisMcLaren/Renault1m34.296s0.966s38
9Daniel RicciardoRenault1m34.336s1.006s32
10Pierre GaslyRed Bull/Honda1m34.455s1.125s32
11Kimi RaikkonenAlfa Romeo/Ferrari1m34.551s1.221s33
12Alexander AlbonToro Rosso/Honda1m34.634s1.304s37
13Daniil KvyatToro Rosso/Honda1m34.694s1.364s20
14Lance StrollRacing Point/Mercedes1m34.779s1.449s37
15Sergio PerezRacing Point/Mercedes1m34.784s1.454s35
16Kevin MagnussenHaas/Ferrari1m34.788s1.458s34
17Romain GrosjeanHaas/Ferrari1m35.704s2.374s32
18Antonio GiovinazziAlfa Romeo/Ferrari1m35.914s2.584s40
19Robert KubicaWilliams/Mercedes1m36.121s2.791s38
20George RussellWilliams/Mercedes1m36.229s2.899s35

Freitag: 1. Freies Training

Setzt sich Ferraris Dominanz aus Bahrain in China fort? Sebastian Vettel jedenfalls hat im ersten freien Training zum 1000. Rennen der Formel-1-Geschichte die schnellste Runde gedreht.

Der viermalige Weltmeister aus Heppenheim verwies am Freitag auf dem Shanghai International Circuit Titelverteidiger und Fünffach-Champion Lewis Hamilton auf den zweiten Platz. Der deutsche Ferrari-Pilot war 0,207 Sekunden schneller als sein britischer Mercedes-Gegner.

Auf Rang drei landete Vettels Stallrivale Charles Leclerc (+0,256). Dahinter folgten beim Trainingsauftakt zum Großen Preis von China der Niederländer Max Verstappen im Red Bull (+0,423) und WM-Spitzenreiter Valtteri Bottas (0,742) im zweiten Mercedes. Nico Hülkenberg kam im Renault auf Rang zwölf (+1,680).

Renault

Nico Hülkenberg kam im Renault auf Rang zwölf. Credit: Renault

Bemerkenswert an Vettels Bestzeit war, dass er sie auf der eigentlich langsameren Reifenmischung fuhr. Das gleiche galt für Leclerc. Schon vor dem Trainingsstart wurde vermutet, dass Ferrari mit seinem Motor auf dem Kurs mit zwei langen Geraden einen Vorteil gegenüber Mercedes haben könnte. Das bewahrheitet sich nun. Allein auf der langen Geraden machten die Roten etwas mehr als 0,3 Sekunden auf Mercedes gut.

Als Vorsichtsmaßnahme haben übrigens sowohl Ferrari als auch Haas ihre Steuereinheit gewechselt. Grund ist Leclercs Problem in Bahrain, wo ein Kurzschluss in einer Kontrolleinheit des Zündungssystems zum Ausfall eines Zylinders geführt hat. Ferrari-Teamchef Binotto: „Das hatten wir vorher noch nie, deshalb haben wir die Steuerunit vorsichtshalber gewechselt.“

Allerdings: Zwei sind pro Jahr nur erlaubt, eine dritte würde eine Strafe nach sich ziehen. Im WM-Klassement liegt Vettel vor dem dritten Saisonrennen mit 22 Punkten auf dem fünften Platz, Leclerc ist Vierter mit 26 Zählern. Bottas kommt an der Spitze auf 44 Punkte, Hamilton als Zweiter auf 43. Dritter ist Verstappen (27).

FP1 times

POSDRIVERCARTIMEGAPLAPS
1Sebastian VettelFerrari1m33.911s19
2Lewis HamiltonMercedes1m34.118s0.207s21
3Charles LeclercFerrari1m34.167s0.256s21
4Max VerstappenRed Bull/Honda1m34.334s0.423s20
5Valtteri BottasMercedes1m34.653s0.742s23
6Daniel RicciardoRenault1m35.239s1.328s23
7Pierre GaslyRed Bull/Honda1m35.428s1.517s23
8Daniil KvyatToro Rosso/Honda1m35.447s1.536s24
9Lance StrollRacing Point/Mercedes1m35.466s1.555s25
10Romain GrosjeanHaas/Ferrari1m35.507s1.596s24
11Kevin MagnussenHaas/Ferrari1m35.517s1.606s25
12Nico HulkenbergRenault1m35.591s1.680s22
13Lando NorrisMcLaren/Renault1m35.631s1.720s24
14Alexander AlbonToro Rosso/Honda1m35.695s1.784s26
15Kimi RaikkonenAlfa Romeo/Ferrari1m35.729s1.818s23
16Carlos Sainz Jr.McLaren/Renault1m35.756s1.845s24
17Sergio PerezRacing Point/Mercedes1m35.820s1.909s24
18Robert KubicaWilliams/Mercedes1m36.847s2.936s27
19George RussellWilliams/Mercedes1m37.619s3.708s29
20Antonio GiovinazziAlfa Romeo/Ferrari2
Get F1 Insider Gifts!

No spam guarantee.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here