Nico Rosberg in Bahrain. Copyright: Mercedes
Nico Rosberg in Bahrain. Copyright: Mercedes

Die ganze Diskussion um Lewis Hamiltons Ausbremsmanöver gegen seinen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg in China, sie geht mir tierisch auf den S…

Hier mein Dialog mit Nico in seiner heutigen Presserunde. Urteilen sie selbst!

 

MEINE FRAGE: Wenn Sie hier in Bahrain führen – und die Chance hätten zu bestimmen, ob Lewis nur Dritter wird statt Zweiter. Was würden Sie machen?

Rosberg: Wenn ich vorne bin, will ich erst einmal das Rennen gewinnen und denke nur daran. Dann kommt aber der Punkt, dass man es zu weit treiben kann.

ICH: Selbst dann, wenn Sie zehn Punkte aufholen könnten statt acht?

Rosberg: Ich könnte es mir nicht leisten ihn extra verhungern zu lassen, dass er nur Dritter wird.

ICH: Aber er konnte sich das leisten?

Rosberg: Nein, dass ist kein Fakt. Das sage ich nicht.

ICH: Aber Nico, tut mir leid, genau das war es. Verhungern lassen. Reden Sie doch mal Klartext. Das wollten Sie uns doch sagen.

Rosberg: Ähm, ich muss mich entschuldigen… (lacht)

 

Was Rosberg sonst noch sagte zu #CHINAGATE.

“Wenn ich nix sage, werde ich vielleicht kritisiert, weil ich nix sage. Man muss das doch sagen dürfen, wenn irgendwas mal diskutiert werden muss. Ich würde es jederzeit wieder genauso machen. Ich war enttäuscht nach dem Rennen und wollte einfach meine Fakten darlegen.”

“Es war eine sehr gute Diskussion, weil wir mit Toto und Paddy eine sehr kompetente Teamführung haben. Aus und jetzt geht’s weiter.”

“Es bringt jetzt auch nichts weiter darüber zu grübeln. Auch weil die ganze Sache nicht so groß war. Wir hatten schon schlimmere Zeiten in unseren Duellen.”

1 COMMENT

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here