Vettel in Japan. Copyright: Ferrari
Vettel in Japan. Copyright: Ferrari

Mit seinem 42. Sieg am vergangenen Wochenende in Singapur hat Sebastian Vettel den legendären Brasilianer Ayrton Senna in der ewigen Bestenliste der Grand-Prix-Sieger überholt. Vor ihm liegen nun nur noch Ex-Ferrari-Star Alain Prost (51) und Michael Schumacher (91).

Noch acht weitere Siege, dann ist auch Alain Prosts Rekord (wie Vettel viermal Weltmeister!) geknackt.

„Und das wird er auch schaffen“, sagt der Franzose im Gespräch mit SPORT BILD. „Ich bin es ja gewohnt, dass mich ein Deutscher mit einem Ferrari überholt. Als Michael Schumacher meinen Rekord geknackt hat, tat das noch ein bisschen weh, weil er mich vom obersten Treppchen geschubst hat. Für Sebastian würde ich mich einfach nur freuen, denn es ist mir egal, ob ich Zweiter oder Dritter bin.“

Prost, dessen Duelle mit dem Brasilianer Ayrton Senna im Ferrari und McLaren legendär sind, outet sich als echter Vettel-Fan. „Sebastian hat großen Anteil an der Wiederauferstehung von Ferrari“, lobt der Renault-Botschafter. „Dass er das Team so schnell zurück auf die Siegerstraße gebracht hat, konnte keiner erwarten. Noch wichtiger aber ist, dass er jetzt jedem zeigt, dass er auch mit unterlegenem Material gewinnen kann.“

Mehr in der aktuellen Ausgabe von SPORT BILD.


 

Wenn Euch der Artikel gefallen hat, klickt bitte auf eine Anzeige. Nur so kann ich diese Webseite weiter finanzieren. Danke!

If you like our article, please klick on one of the ads. That’s how I can afford to make this website run.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here