Horner und die Piloten Daniil Kvyat und Daniel Ricciardo bei einem PR-Termin in Milton Keynes. Credit: Red Bull Racing

Red-Bull-Teamchef Christian Horner hat gerade kräftig für Schlagzeilen gesorgt. Bei einem PR-Termin in Milton Keynes überraschte er mit der Aussage, Sebastian Vettel wollte 2014 schon mal aufhören, weil ihm die Autos der neuen Formel-1-Generation keinen Spaß mehr bereiten.

F1-insider.com kann alle Vettel-Fans beruhigen: Nach intensiven Gesprächen mit anderen Red-Bull-Verantwortlichen kam heraus: Vettel hat das Horner im Sommer 2014 zwar so gesagt, aber nicht so gemeint. Der Heppenheimer wollte einfach Druck auf Red Bull aufbauen, damit sie ihren politischen Einfluss gelten machen, um das von Vettel ungeliebte Reglement zu ändern.

Auch Vettel selbst hatte in einem Interview im Dezember Wind aus entsprechenden Gerüchten genommen: “Leider wurde beim Thema Rücktritt ein Satz aus dem Zusammenhang gerissen und überspitzt vermittelt”, sagte er dem Schweizer Blick, als der Reporter nach einem frustbedingten Formel-1-Abschied fragte.

Bei den Recherchen kam noch etwas ganz anderes Interessantes heraus. McLaren-Boss Ron Dennis hat Horner im Laufe der Saison 2014 ein ernsthaftes Angebot gemacht, 2015 neuer McLaren-Teamchef zu werden. Horner hatte kein Wahl. Noch nicht mal die, das Angebot abzulehnen. Den Grund nennt Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko gegenüber F1-Insider.com: „Horner hat einen langfristigen Vertrag mit uns. Da muss man über einen Angebot oder möglichen Wechsel noch nicht mal nachdenken.“

GOOGLE TRANSLATOR

“Don’t be horny, be Christian!”

Red Bull team boss Christian Horner has just provided strong headlines. In a PR appointment in Milton Keynes, he surprised with the statement, Sebastian Vettel wanted to stop in 2014, because he prepared not fun cars the new Formula 1 generation.

F1-insider.com can reassure all Vettel fans: After intensive discussions with other Red Bull leaders came out: Vettel told Horner these things in summer of 2014, but did not mean it. The man from Heppenheim wanted to put pressure on Red Bull, so they make their political influence apply to change the unloved Vettel regulations.

Also Vettel himself had taken in an interview in December wind from corresponding rumors: “Unfortunately, the issue of resignation set was taken out of context and exaggerated taught,” he told the Swiss BLICK, when the reporter asked after a Formula 1 farewell asked.

While researching something quite different interesting came out. McLaren boss Ron Dennis Horner has made a serious offer during the 2014 season to become the new 2015 McLaren team boss. Horner had no choice. Not even refuse to the offer. The reason Red Bull motorsport director Helmut Marko told F1-Insider.com: “Horner has a long-term contract with us. So you have not even think about a possible change. “

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here