Kein Vettel-Kollege! Ferrari-Boss lehnt Hamilton ab

F1-insider.com

Lewis Hamiltons Ferrari-Träume sind geplatzt. Den Spekulationen, der Weltmeister könnte 2016 von Mercedes zur Scuderia wechseln, wurde ausgerechnet von den beiden Konzernchefs ein Ende gesetzt. SPORT BILD online berichtet: Ferrari- und FIAT-Boss Sergio Marchionne hat Daimler-Vorstand Dieter Zetsche versichert, Hamilton nicht unter Vertrag zu nehmen. Deshalb kann Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff im Gespräch mit dieser Webseite auch behaupten: “Es gibt kein Angebot von Ferrari für Lewis Hamilton. Ich weiß, dass Lewis bei uns bleibt.“

Allein: Für Hamilton ist das ein kleiner Rückschlag. Denn zumindest im Vertragspoker kann er Mercedes nun nicht mehr unter Druck setzen. Bei Ferrari indes dürften die Chancen auf eine Vertragsverlängerung mit Kimi Räikkönen dadurch steigen. Sebastian Vettel hat schon seinen Wunsch geäußert, dass der Finne an Bord bleiben möge. Eine Klausel, wonach er über seinen Teamkollegen mitentscheiden kann ­– wie es bei Red Bull der Fall war – hat er allerdings nicht.

Hintergrund: Schon seit Monaten verhandeln Mercedes und Lewis Hamilton um einen neuen Vertrag ab 2015. Doch die Unterschrift des Briten lässt auf sich warten. Offiziell, weil er die 80 Seiten seines neuen Kontrakts erst noch selbst lesen will. „Das geht mir ganz schön auf den Sack“, kokettiert Hamilton sogar mit seiner Hauptbeschäftigung für die Zeit zwischen den Rennen. Doch SPORT BILD weiß: Im Geheimen hat der Brite tatsächlich Druck gemacht bei Ferrari Sebastian Vettels Teamkollege zu werden – und sogar mit der Scuderia geredet.

Los ging der Flirt mit dem Traditionsteam aus Maranello schon im Sommer vergangenen Jahres unter Ex-Teamchef Marco Mattiacci. Und weil Mercedes die Gehaltsforderungen des Briten nicht erfüllen wollte, pokerte Hamilton weiter mit Ferrari – bis die obersten Chefs dem ein Ende setzten.

View Comments (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Hamilton und Vettel im Doppelinterview - F1-insider.com

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 3 = zwanzig eins

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Hintergrund
F1-insider.com

Mehr in Hintergrund

Vettel und Räikkönen bei der Fahrerparade in Mexiko. Copyright: Ferrari

Kimi: Das Verhältnis zu Vettel ist das beste

F1-insider.com7. November 2015
Womit fährt Red Bull 2016? Copyright: Red Bull

Motoren oder nicht? Märchenstunde um Red Bull

F1-insider.com10. Oktober 2015
Pascal Wehrlein in der DTM. Copyright: Mercedes

Wehrlein: Erst DTM-Titel, dann Formel 1?

F1-insider.com2. Oktober 2015
Red Bull hinter Ferrari. Das könnte Vettel noch helfen. Copyright: Red Bull

Red Bull könnte Vettel helfen

F1-insider.com25. September 2015
Mercedes-Lenkrad. Copyright: Mercedes

Rätselraten um Mercedes und Renault

F1-insider.com20. September 2015
Lewis Hamilton im Mercedes. Copyright: Mercedes

Hamilton auf Jahre nicht zu stoppen

F1-insider.com18. September 2015
Mercedes-F1-Motor. Copyright: Hersteller

Ferrari und Honda wollen frei entwickeln

F1-insider.com16. September 2015
Mercedes fährt mit neuem Motor. Copyright: Mercedes

Mercedes’ neuer Wundermotor

F1-insider.com15. September 2015
Schumacher in der AUTO ZEITUNG 1991

Historie: Schumachers Debüt in Spa

F1-insider.com15. September 2015
F1-insider.com – der neue Blog vom Insider für Fans. Ralf Bach ist seit 25 Jahren als Journalist im Fahrerlager der Formel 1 unterwegs. Er arbeitet unter anderem für SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und die TZ München. Hier schreibt er über seine Welt im Fahrerlager der Königsklasse. Er veröffentlicht schnelle News, beleuchtet Hintergründe und kommentiert aktuelle Geschehnisse rund um Sebastian Vettel und Co.
Danke an SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und TZ München

Copyright © F1-insider.com