Rosberg: Mercedes mit verbesserter Standfestigkeit

F1-insider.com

Mercedes-Star Nico Rosberg ist gut drauf. In seiner Presserunde am Donnerstag in Montreal zeigte er im persönlichen Gespräch Lockerheit und Humor. Erst als die Frage auf Ferrari kommt, wird er ernst.

Herr Rosberg, wird die Scuderia mit ihrem weiterentwickelten Motor in Kanada eine Gefahr?

Antwort: „Die können eine echte Gefahr sein. Wir müssen aufpassen, besonders weil diese Strecke eine Hochgeschwindigkeitsstrecke ist.“ 

Dann allerdings verrät der Deutsche, dass auch Mercedes mit einer anderen Konfiguration des Triebwerks an den Start geht. Zwar habe man die Leistung nicht erhöht, aber „unser Antrieb ist in seiner Standfestigkeit verbessert worden.“ Nötig war das nicht. Motor Nummer eins hat sechs Rennen gehalten… 

Apropos: Was die Weiterentwicklung der Antriebseinheit angeht, sind Mercedes und Ferrari jetzt auf Augenhöhe. Beide haben für den Rest der Saison noch sieben Token (Wertmarken) übrig.

Thema Nummer zwei: Rückblick auf Monaco. Ich bohre: Mit zehn Tagen Abstand; war das geschenkter oder ein verdienter Sieg?

Rosberg: „Was heißt geschenkt? Das war ein glücklicher Sieg. Aber die wird’s immer geben und das ist nicht der letzte glückliche Sieg im Rennsport gewesen. Ob er verdient war? Das will ich nicht beurteilen. Das kannst du machen.“

Alles klar. Meine Meinung: Jeder Sieg ist verdient. Glück und Pech gehören im Sport dazu. Aber: Hamilton war in Monaco einfach schneller. Rosberg erklärt: „Ich hab viel im Verkehr verloren, außerdem hat ein bisschen Speed auf dem harten Reifen gefehlt.“ Das muss der Vizeweltmeister jetzt ändern. Mit guter Laune, viel Selbstbewusstsein und schnellen Rundenzeiten auf dem Circuit Gilles Villeneuve.

View Comments (2)

2 Kommentare

  1. Pingback: Rosberg fährt der Nummer zwei davon - F1-insider.com

  2. Pingback: Rosberg: Auswärtssieg zählt doppelt - F1-insider.com

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Schutz vor Spam, bitte diese Aufagabe lösen. *

News
F1-insider.com

Mehr in News

Ferrari-Star Sebastian Vettel

Formel 1- Vettel: Er wechselt sogar den Stromanbieter selbst

F1-insider.com29. September 2017
Pascal Wehrlein Formel 1

Formel 1 – Wehrlein: Williams eine Option

F1-insider.com28. September 2017
Vettel im Ferrari

Formel 1: Ferrari bekommt große Ohren

F1-insider.com28. September 2017
Formel 1 2017

Formel 1 aktuell: Hamiltons Angst vorm Ausfall

F1-insider.com28. September 2017
aktueller Kommentar zur F1

Formel 1: Warum nicht Wehrlein?

F1-insider.com4. Februar 2017

Kein TAG wie jeder andere

F1-insider.com4. Dezember 2015
Red Bull lässt die Funken sprühen – in der F1 auch 2016. Copyright: Red Bull

Marko bestätigt: Red Bull bleibt in der Formel 1

F1-insider.com13. November 2015
Vettel und Räikkönen bei der Fahrerparade in Mexiko. Copyright: Ferrari

Kimi: Das Verhältnis zu Vettel ist das beste

F1-insider.com7. November 2015
Mercedes-V6-F1-Motor

Todt stimmt neuem V6-Motorkonzept zu

F1-insider.com16. Oktober 2015
F1-insider.com – der neue Blog vom Insider für Fans. Ralf Bach ist seit 25 Jahren als Journalist im Fahrerlager der Formel 1 unterwegs. Er arbeitet unter anderem für SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und die TZ München. Hier schreibt er über seine Welt im Fahrerlager der Königsklasse. Er veröffentlicht schnelle News, beleuchtet Hintergründe und kommentiert aktuelle Geschehnisse rund um Sebastian Vettel und Co.
Danke an SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und TZ München

Copyright © F1-insider.com