Sternstunde für George Russell

0
Credit: Williams
Credit: Williams

George Russell überzeugte im Qualifying zum Steiermark-GP mit Rang zwölf. Die Zukunft des Briten ist bereits gesichert.

Talentierte Fahrer in Hinterbänklerteams hoffen immer auf Regen. Dann zählt der Fahrer mehr als das Auto. Regen ist ein Gleichmacher, durch den Stars ihr Talent aufblitzen lassen können, die sonst im Mittel- und Hinterfeld um die Goldene Ananas fahren.

Das Qualifying zum Steiermark-GP war wieder so ein Moment. Ein Moment, den vor allem George Russell wunderbar für sich nutzen konnte. Rang zwölf im Williams-Mercedes (Startplatz elf sogar wegen einer Leclerc-Strafe) – der beste Startplatz des einstigen Erfolgs-Rennstalls seit Monza 2018.

MEHR LESEN: Hamilton deklassiert die Konkurrenz

George Russell war 2019 der einzige Fahrer, der nie in die Punkte fuhr. Doch das Talent des Mercedes-Juniors ist unbestritten. Trotzdem will Mercedes an Lewis Hamilton und Valtteri Bottas festhalten. Heißt auch: Russell wird bei Williams bleiben.

Der Brite sagt vor dem Rennwochenende: „Ich habe hier einen Vertrag für 2021. Claire Williams wird mich nirgends anders hinziehen lassen – außer bei Mercedes wird ein Platz frei.“

FOLGT UNS AUF TWITTER!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here