Video: Vettel will am Motorrad basteln

0
Vettel antwortet auf Fanfragen
Vettel antwortet auf Fanfragen

In Corona-Zeiten wirft Formel-1-Star Sebastian Vettel (32) sogar liebgewonnene Prinzipien über den Haufen. Dazu gehört auch: Er mag keine Video-Interviews oder sonstige Handy-Aufnahmen für die sozialen Medien.

Für seinen Arbeitgeber Ferrari und einige Fanfragen hat er nun eine Ausnahme gemacht und meldet sich von den heimischen Sofa.

Dabei verrät er auch: Die freie Zeit will er für Basteleien an seinen Oldtimer-Motorrädern nutzen.

Vettel: „Ich hoffe, dass ich noch dazu komme. Es könnte gut sein, sich mit ein paar alten Kolben und Schrauben zu beschäftigen, bevor man noch verrückt wird.“

Hi Guys! Here are Seb’s answers to your questions 📝 😊 #essereFerrari 🔴

Gepostet von Scuderia Ferrari am Samstag, 28. März 2020

Vettel erzählt außerdem, dass er Ingenieur geworden wäre, wenn es mit der Formel 1 nicht geklappt hätte. „Vor meiner professionellen Karriere, als ich mit der Schule fertig war, habe ich eigentlich geplant, an die Uni zu gehen und Maschinenbau zu studieren. Das fasziniert mich bis heute, zu sehen, wie genau Dinge funktionieren und zu verstehen, was in unserem Auto genau passiert.“

Der Hesse deutet sogar an, nach seiner aktiven Laufbahn in der Königsklasse, wieder in diese Richtung zu blicken: „Ich habe inzwischen natürlich viele andere Interessen entwickelt, aber das könnte etwas für die Zukunft sein.“

Wichtig: Vettel startete sein Video mit einem Aufruf an die Menschen in der Corona-Krise: „Nehmt das Thema ernst, passt auf euch auf und gebt acht auf die älteren Menschen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here