Mercedes fährt mit neuem Motor. Copyright: Mercedes
Mercedes fährt mit neuem Motor. Copyright: Mercedes

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff (43) hatte in Monza alle Hände voll zu tun, die Überlegenheit seiner Antriebseinheit kleinzureden. Für den Großen Preis von Italien vor zwei Wochen hatte das Weltmeister-Team eine neue Ausbaustufe des Motors an den Start gebracht, für die die Techniker alle sieben verbliebenen Entwicklungswertmarken (Token) ausgegeben hatten.

„Die bringt aber gar nicht so viel mehr PS, sondern arbeitet effizienter“, beschwichtigt Wolff im Gespräch mit AUTO BILD MOTORSPORT. „Wir wollten im Zusammenhang mit neuem Benzin schon etwas für 2016 testen. Und dafür mussten wir alle sieben Token nutzen.“ Mitten im WM-Kampf 2015 trainiert Mercedes schon für die kommende Saison! Schlimmer kann man seine Gegner nicht demontieren.

Nico Rosberg (30) musste nach einem Problem mit dem Wärmetauscher vorm Qualifying zwar vorsorglich auf eine alte Version zurückwechseln – die im Rennen auch prompt platzte (siehe Titelstory). Doch Lewis Hamilton (30) dominierte den GP Italien auf der Hochgeschwindigkeitspiste in Monza nach Belieben.

Wie AUTO BILD MOTORSPORT berichtet, könnte Mercedes mit dem neuen Motor ein innovatives, spritsparendes Brennverfahren weiterentwickelt haben, das in der Formel 1 derzeit auch von mindestens einem anderen Hersteller ausprobiert wird.

Der Trick: eine Doppeleinspritzstrategie in Verbindung mit einer Vorkammerzündung.

Dabei wird so wenig Benzin in den Brennraum gespritzt, dass das Gemisch mit einem normalen Zündfunken nicht brennen würde. Deshalb wird die Vorkammer anschließend ebenfalls mit einer extrem geringen Menge Benzin angereichert, das durch eine Zündkerze innerhalb der Vorkammer entzündet wird.

Folge: Die heißen Gassträhnen entflammen das magere Gemisch im Rest des Zylinders. Insbesondere im Teillastbereich kann Mercedes so Benzin sparen, das sie in Vollgaspassagen für mehr Leistung nutzen können.

Konsequenz: Mehr Leistung bei gleichbleibendem Verbrauch.

Dass Mercedes für die Verbesserung im Bereich der Brennräume jetzt sieben Token ausgegeben hat, liegt auf der Hand. Denn 2016 sind in diesem Bereich vier Details verboten, die 2015 noch verändert werden dürfen.

 

HIER GEHT’S ZU EINEM BESONDEREN SCHMANKERL RUND UM MICHAEL SCHUMACHER!


 

Wenn Euch der Artikel gefallen hat, klickt bitte auf eine Anzeige. Nur so kann ich diese Webseite weiter finanzieren. Danke!

If you like our article, please klick on one of the ads. That’s how I can afford to make this website run.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here