Tost: Verstappen nur knapp hinter Vettel

F1-insider.com

Toro Rosso-Teamchef Franz Tost gilt als Nachwuchspapst der Formel 1. Hier gibt’s exklusiv seine Rangliste der besten Fahrer, mit denen er je zusammengearbeitet hat.

Mit 17 Jahren hat Max Verstappen schon einen sensationellen Überblick und eine erstaunliche Reife.

  1. SEBASTIAN VETTELEs war phantastisch, auf welche Art und Weise er 2008 in Monza für Toro Rosso das erste Rennen gewonnen hat, wie er auch technisch das Team damals schon zusammengeschweißt hat. Nicht umsonst ist er dann viermal Weltmeister geworden.
  2. DANIIL KVYAT: Er hat eine sensationelle Fahrzeugkontrolle und ist genau wie Vettel extrem fokussiert mit großem Durchsetzungsvermögen. Er kommt aus Russland, nicht gerade einer Motorsport-Hochburg. Als Kind zog er allein nach Italien. Das macht das, was er schon bisher geleistet hat, noch wertvoller.
  3. MAX VERSTAPPEN: Mit 17 Jahren hat er schon einen sensationellen Überblick und eine erstaunliche Reife. Er hat einen wahnsinnigen Speed und großes Technikverständnis – besonders, was die Reifen betrifft. Das hat mich schon bei seinem ersten Test fasziniert.
  4. CARLOS SAINZ: Er ist technisch ebenfalls sehr versiert und ein extrem harter Arbeiter. Auffällig ist auch, wie konzentriert er ist und wie schnell er lernen kann. Seine guten Ergebnisse sind die Summe von all diesen Eigenschaften.
  5. DANIEL RICCIARDO: Er ist unglaublich feinfühlig, was das Auto betrifft. Er ist technisch der versierteste Fahrer, mit dem ich je zusammengearbeitet habe. Er kann jedes Auto optimal auf seinen Fahrstil abstimmen.
  6. RALF SCHUMACHER: Vom reinen Speed her war er vielen Fahrern überlegen. Er konnte an einem guten Tag alles und jeden in Grund und Boden fahren. Am Ende war er aber mit Toyota nicht in einem Team, mit dem er Weltmeister werden konnte. Die Fähigkeit dazu hätte er aber gehabt.

Wenn Euch der Artikel gefallen hat, klickt bitte auf eine Anzeige. Nur so kann ich diese Webseite weiter finanzieren. Danke!

If you like our article, please klick on one of the ads. That’s how I can afford to make this website run.

View Comments (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Red Bull bald mit Mercedes-Stern? - F1-insider.com

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2 + = drei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Hintergrund
F1-insider.com

Mehr in Hintergrund

Vettel und Räikkönen bei der Fahrerparade in Mexiko. Copyright: Ferrari

Kimi: Das Verhältnis zu Vettel ist das beste

F1-insider.com7. November 2015
Womit fährt Red Bull 2016? Copyright: Red Bull

Motoren oder nicht? Märchenstunde um Red Bull

F1-insider.com10. Oktober 2015
Pascal Wehrlein in der DTM. Copyright: Mercedes

Wehrlein: Erst DTM-Titel, dann Formel 1?

F1-insider.com2. Oktober 2015
Red Bull hinter Ferrari. Das könnte Vettel noch helfen. Copyright: Red Bull

Red Bull könnte Vettel helfen

F1-insider.com25. September 2015
Mercedes-Lenkrad. Copyright: Mercedes

Rätselraten um Mercedes und Renault

F1-insider.com20. September 2015
Lewis Hamilton im Mercedes. Copyright: Mercedes

Hamilton auf Jahre nicht zu stoppen

F1-insider.com18. September 2015
Mercedes-F1-Motor. Copyright: Hersteller

Ferrari und Honda wollen frei entwickeln

F1-insider.com16. September 2015
Mercedes fährt mit neuem Motor. Copyright: Mercedes

Mercedes’ neuer Wundermotor

F1-insider.com15. September 2015
Schumacher in der AUTO ZEITUNG 1991

Historie: Schumachers Debüt in Spa

F1-insider.com15. September 2015
F1-insider.com – der neue Blog vom Insider für Fans. Ralf Bach ist seit 25 Jahren als Journalist im Fahrerlager der Formel 1 unterwegs. Er arbeitet unter anderem für SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und die TZ München. Hier schreibt er über seine Welt im Fahrerlager der Königsklasse. Er veröffentlicht schnelle News, beleuchtet Hintergründe und kommentiert aktuelle Geschehnisse rund um Sebastian Vettel und Co.
Danke an SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und TZ München

Copyright © F1-insider.com