Es wird ein weiterer Meilenstein in der Karriere des Sebastian Vettel… Am Wochenende fährt der Deutsche beim Großen Preis von Brasilien (Sonntag, 18.10 Uhr) sein 100. Rennen für die Scuderia Ferrari. 100 Grand Prixs in Rot. 100 GP im berühmtesten Rennstall der Welt!

Für Vettel ist das Autodromo Jose Carlos Pace ein würdiger Platz zum Feiern. „Wir konnten da 2017 gewinnen und die Zuschauer sind so enthusiastisch, dass man sie sogar im Cockpit hört“, sagt der Heppenheimer. 2012 holte Vettel in Brasilien außerdem seinen zweiten WM-Titel. 

Parallel zum Vettel-Jubiläum zelebriert Ferrari den offiziellen Beginn des 90-jährigen Jubiläums. Am 16. November 1929 bekam das Team die rechtliche Erlaubnis, den Betrieb zu starten.

Vettels Teamkollege Charles Leclerc bekommt für den GP Brasilien indes einen neuen Motor. Hintergrund: Im dritten freien Training von Austin (USA) killte ein Öl-Leck sein drittes Aggregat der Saison.

This weekend, we celebrate #Seb5’s 100th race in red Tell us, #Tifosi – what has your favourite moment been?#essereFerrari 🔴

Gepostet von Scuderia Ferrari am Montag, 11. November 2019

“Charles wird ein neues Triebwerk bekommen, da seins am Samstag in Austin beschädigt wurde“, erklärt Ferrari-Teamchef Mattia Binotto. „Das bedeutete, dass er für den Rest des Wochenendes eine zuvor verwendete und weniger leistungsstarke Version verwenden musste.”

“Das hat zur Folge, dass wir in Sao Paulo eine Gridstrafe erhalten, aber wir sollten wieder zu unserem normalen Leistungsniveau zurückkehren und damit etwas Kampfgeist zeigen können, um die Saison auf hohem Niveau zu beenden und zu bestätigen, dass wir mit unserem Auto Fortschritte machen.”

Die Konkurrenz wird genau hinschauen. Noch immer hat man Ferrari im Verdacht, bis zum GP von Mexiko mit dem Motor getrickst zu haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here