Hamilton und Mercedes: Wie bei Vettel 2011

F1-insider.com

Vier Rennen, drei Siege. In der aktuellen SPORT BILD erklärt Mercedes-Star Lewis Hamilton sein Erfolgsrezept. Hamilton: „Es läuft derzeit einfach, ohne dass ich mich groß anstrenge. Das ist wie bei Sebastian (Vettel; d. Red.) in seinem Jahr nach dem ersten Titel. Man schwebt dann irgendwie auf einer Wolke des Erfolgs. Ich bin noch hungriger auf Siege, gleichzeitig gehe ich aber gelassener an meinen Job heran. Ich habe mein großes Ziel erreicht und bin erster Mercedes-Champion der Neuzeit. Jetzt will ich meinen dritten Titel, wie Senna.“

Hamilton wirkt aber nicht nur entspannt, sondern auch gereift. Vom Halbstarken zur Lichtgestalt. Einen Wandel, den er so erklärt: „Jeder Ärger, jeder Zwischenfall in meinem Leben hat mich weitergebracht“, erklärt Hamilton sein neues, aufgeräumtes Ich. „Als ich 2007 in die Formel 1 kam, war ich eigentlich gar nicht bereit dafür. Ich war bereit fürs Fahren, aber nicht für den Umgang mit den Medien, den Fans, der Öffentlichkeit. Dafür, dass man plötzlich im Rampenlicht steht. Es hat lange gedauert, bis ich mich selbst gefunden habe.“

Zum Selbstfindungsergebnis gehört auch, dass der amtierende Weltmeister seinen Teamkollegen und ersten Gegner Nico Rosberg trotz vier Niederlagen in Qualifying und Rennen fast schon rücksichtsvoll stark redet. “Nico immer noch Chancen auf den Titel“, so Hamilton. „So eine Saison ist lang und es kann noch viel passieren. Ich bin sicher: Wir werden einen guten Kampf haben. Auch mit Sebastian. Ferrari holt in Riesenschritten auf. Dieses Jahr wird noch richtig cool.“

Lewis Hamilton. Copyright: Mercedes

Lewis Hamilton. Copyright: Mercedes

Gerüchten, er wolle zu Ferrari wechseln, widerspricht Hamilton auf autobildmotorsport.de indes charmant: „Die Beziehung, die ich mit Mercedes habe, ist wie eine Ehe”, vergleicht er. “Und wenn man mich jetzt nach Ferrari fragt, ist das, als wäre ich frisch verheiratet und man würde mich fragen, ob ich lieber mit der Blonden zusammen wäre statt mit der Brünetten. Mein Herz ist bei Mercedes. Hier will ich bleiben.“ F1-insider.com hatte bereits in der vergangenen Woche berichtet, dass Hamiltons Verbleib bei Mercedes bis 2018 fest vereinbart ist.

View Comments (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Red Bull: Auch Vettel wäre machtlos - F1-insider.com

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier + = 8

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

News
F1-insider.com

Mehr in News

Formel 1

Formel 1 aktuell: Alle F1-News 2017

F1-insider.com4. Februar 2017
Red Bull macht mit beiden Teams weiter

Kein TAG wie jeder andere

F1-insider.com4. Dezember 2015
Red Bull lässt die Funken sprühen – in der F1 auch 2016. Copyright: Red Bull

Marko bestätigt: Red Bull bleibt in der Formel 1

F1-insider.com13. November 2015
Vettel und Räikkönen bei der Fahrerparade in Mexiko. Copyright: Ferrari

Kimi: Das Verhältnis zu Vettel ist das beste

F1-insider.com7. November 2015
Mercedes-V6-F1-Motor

Todt stimmt neuem V6-Motorkonzept zu

F1-insider.com16. Oktober 2015
Womit fährt Red Bull 2016? Copyright: Red Bull

Motoren oder nicht? Märchenstunde um Red Bull

F1-insider.com10. Oktober 2015
Pascal Wehrlein in der DTM. Copyright: Mercedes

Wehrlein: Erst DTM-Titel, dann Formel 1?

F1-insider.com2. Oktober 2015
Sauber in Suzuka. Copyright: Sauber

EU: Sauber und Force India klagen

F1-insider.com29. September 2015
Red Bull in Suzuka. Copyright: Red Bull

Ferrari bietet Red Bull alte Motoren

F1-insider.com26. September 2015
F1-insider.com – der neue Blog vom Insider für Fans. Ralf Bach ist seit 25 Jahren als Journalist im Fahrerlager der Formel 1 unterwegs. Er arbeitet unter anderem für SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und die TZ München. Hier schreibt er über seine Welt im Fahrerlager der Königsklasse. Er veröffentlicht schnelle News, beleuchtet Hintergründe und kommentiert aktuelle Geschehnisse rund um Sebastian Vettel und Co.
Danke an SPORT BILD, AUTO BILD MOTORSPORT und TZ München

Copyright © F1-insider.com